14. Juli 2017
Es war Frühling in Waltons-Mountain. Die ersten Strahlen der Sonne erwärmten Tiere und Menschen, und so war die Luft von diversen Stimmen erfüllt. Die jüngsten Kinder der Familie spielten an diesem Tag so lange draußen, bis die Großmutter sie energisch zu Tisch rief. Da saßen sie nun, die drei Generationen der Waltons, nach deren Namen der naheliegende Berg benannt worden war. Angefangen mit Großmutter und Großvater, John und Olivia und deren sieben Kindern. Obwohl ein gemütliches...
14. Juli 2017
Hier landen Anfänge, Fetzen, unvollendete Geschichten, Wortspiele, eben alles wovon ich glaube, dass es unbedingt gelesen werden muß. Hier gibt es keine Reihenfolge, keine weitere Bearbeitung, keinen sittlichen Nährwert oder irgendeine Botschaft, sondern hier wabert ausschließlich der Wahnsinn durch die Gegend. (Bei den voherigen Kurzgeschichten ist das ganz anders. sie wurden monatelang geplant vorbereitet und mit dutzenden von Lektoren besprochen). Wo es mir "sinnvoll" erscheint werde ich...
14. Juli 2017
Es war einmal eine wunderschöne saftige Bratwurst ………. Berti wurde durch ein unruhiges Schütteln aufgeweckt. Langsam, verschreckt und verwundert, öffnete er die Augen und sah sich um. Er befand sich in einem riesigem Bottich. Über ihm sah er das große, fette Gesicht eines lachenden Mannes, der laut und falsch sang. Berti blickte sich um. Seine Freunde waren ebenfalls wach geworden, waren verängstigt und fragten sich, was wohl mit ihnen passieren würde. Plötzlich wurde die...
14. Juli 2017
Vorwort Es begann damit, das ich zu meiner Pommes-Bude ging. Dies tat ich fast jeden Tag, und immer wenn ich diesen Weg einschlug, war mein Herz mit Freude gefüllt. Doch diesmal war alles anders. Meine Augen, die wegen der Helligkeit zu schmalen Schlitzen verengt waren, erspähten ein Reisebüro. Ich trat ein, und eine sehr attraktive Frau betreute mich. Meine Phantasie gaukelte mir Bilder vor, so das ich mich kaum auf das Gespräch konzentrieren konnte. Jedenfalls buchte ich für meinen...
20. Oktober 2005
Personen: Ralf: Die Raupe Heinrich: Der Schneehase Paul: Silber-Luden-Paule Olli: Och das Gespenst Wie bringt man Westeuropäer dazu schon morgens Kartoffelbrei zu essen Sie waren wie die biblische Heuschreckenplage über Marmaris hergefallen. Die Vier bestachen alleine schon durch ihr Äußeres. Die Raupe fiel durch ihre Vorliebe für Schmuck aller Art auf. Der Schneehase war ohnehin schon eine imposante Erscheinung, doch sein weinrotes Shirt verlieh ihm ein Hauch von Gefährlichkeit, die...
22. Oktober 2018
Hier ist ganz viel Platz für Dich und ein paar einleitende Worte zu Deinen Geschichten. Danke mein Herz..... ....soviel Platz brauche ich dafür eigentlich gar nicht. Ich halte mich sicher nicht für einen Schriftsteller Manchmal geht meine Phantasie mit mir durch und dann kritzle ich eben irgendetwas vor mich hin. Mir fehlt die Geduld die Stories dann richtig auszuarbeiten, ich will das alles schnell fertig ist und somit sind viele meiner Erzählungen irgendwie unvollständig. Es wird niemals...